Jan BONTJES VAN BEEK

1899
geboren in Vejle/ Jütland, Dänemark

1919
hält sich in Worpswede unter anderem bei Heinrich Vogeler auf

1919-1920
Tanz-Tourneen gemeinsam mit Olga Breling (Ausdruckstänzerin)

1921-22
bei Valentin Frank in der Töpferlehre

1922
gründet Töpferwerkstatt in Fischerhude (gemeinsam mit seier Schwägerin Amelie Breling): Fischerhuder Kunstkeramik

1923
studiert am Seger-Institut, Berlin

1931-32
Studienreise nach Sèvres und nach Paris.

1933-1943
eigene Töpfer-Werkstatt im Tegeler Weg in Berlin (Charlottenburg), 1943 durch Bomben zerstört

1946-1950
Lehruftrag an der Hochschule für freie und angewandte Kunst in Berlin-Weißenseee; von 1947 bis 1950 ist er dort Direktor

1950-1953
baut Serienproduktion von Keramik für Dr. Alfred Ungewiß in Dehme (Bad Oeynhausen) auf

1953-1960
Direktor an der Meisterschule für das Kunsthandwerk, Berlin (Charlottenburg)

1960-1966
Professor an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg

1969
gestorben in Berlin, Deutschland

Quelle:
– Reineking v. Bock, Gisela: Keramik des 20. Jahrhunderts, Deutschland, München 1979, S. 104.

 

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt