Über uns

Hinter der Webseite ROBERT ZÜBLIN steckt, wer hätte das gedacht: Robert Züblin. Das bin also ich, Robert Züblin, der hier so viele Keramiken und mittlerweile auch ein paar Bilder ins Netz stellt, wobei viele Stücke noch käuflich erhältlich sind, andere wurden bereits gekauft und sind entsprechend gekennzeichnet. Die Stücke befinden sich sämtlichst in Zürich und werden daher von der Schweiz aus verschickt.

Wie ich zur Keramik kam

Seit mittlerweile fast 10 Jahren beschäftige ich mich mit Studiokeramik und Meisterstücken aus Keramik. Angefangen hatte alles auf einem Flohmarkt in Berlin (Deutschland), allerdings mit einem Design-Aschenbecher aus Bleikristallglas, den ich kaufte. Ich wollte selbst gerne mit solchen schönen Gegenständen handeln und kaufte nach und nach mehr Design-Aschenbecher, darunter auch solche aus Keramik. Mit der Zeit weitete ich das Sortiment aus und kaufte unter anderem auch Vasen, Schalen und Geschirr an, um auch diese Stücke wieder zu verkaufen, wobei es sich eigentlich nur um Design-Stücke handelte, also Fabrikware aus der Massenproduktion.

Nachdem ich ein paar Male zum Flohmarkt auf der Straße des 17. Juni in Berlin ging (dem ersten Berliner Trödelmarkt übrigens), um dort meine Design-Stücke anzubieten, sprach mich irgendwann ein älterer Herr an und sagte mir, dass das ja alles ganz schöne Keramiken seien, aber die richtige Keramik sähe anders aus. Damit meinte der Herr Studiokeramiken und Meisterstücke von Keramikern wie Richard Bampi, Jan Bontjes van Beek, Gusso Reuss oder etwa der Werkstatt Hohlt. Der ältere Herr stellte sich als der Experte für deutsche Studiokeramik zwischen den Kriegen heraus und wurde für die nächsten Jahre mein Mentor, von dem ich enorm viel über Studiokeramik lernte; ob es der Blick für ein gutes Stück war, die Feststellung, ob ein Stück gedreht oder gebaut ist, die Prüfung, ob ein Stück gesprungen ist oder etwa die Identifizierung von Keramik-Signaturen. Eine bessere Ausbildung als auf diesem Flohmarkt, wo ich meinen Mentor im wöchentlichen Rhythmus traf, kann ich mir im Nachhinein nicht vorstellen. Natürlich traf ich auf dem Flohmarkt des 17. Juni auch viele andere Experten und Sammler, die ihr Wissen mit mir geteilt haben.

Um Studiokeramik über die Grenzen Deutschlands (und nunmehr der Schweiz) anzubieten, hatte ich mich entschlossen, einen Online-Shop aufzubauen, auf dessen Webseite Sie sich nun befinden. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Stöbern und würde mich auch für Sie freuen, wenn Sie sich für den Kauf eines Stückes entscheiden:

Studiokeramik im Shop
 
Bilder im Shop